•  
  •  

Alle Welpen sind vergeben!  

Alle Welpen sind in ihr neues Zuhause eingezogen. Es war für mich als Züchterin eine wunderschöne Zeit und eine ganz neue Erfahrung, warum? Labrador Welpen sind süss und tolle Familien Hunde, nichts auf der Welt hätte mich von etwas anderem überzeugt. Nun muss ich meine Meinung wie Einstellung revidieren, es gibt sie, die Seelenhunde die dein Herz einfach einfangen, sich ins Herz parkieren und für Dich durchs Feuer gehen, auf eine ganz andere Art als der Retriever. Schade das er als Familien Hund in der Schweiz kaum noch zu sehen ist.
22.09.17 Wir sind nun geimpft und gechipt. Unser erster Ausflug mit Auto in die Natur... das war spanend! Die zukünftigen Welpenbesitzer können es kaum erwarten uns die Welt zu zeigen. Wir freuen uns auf jedenfall. :-) schon bald ist es soweit.
Wir stellen vor: Luigi zeigt seine 9 Geschwister... viel Spass!
image-8347550-DSC_4148Littlefoot_Luigi_von_ad_fines.w640.jpg
07.09.17 Die Zeit vergeht wie im Fluge.... nun wiegen wir bereits über 2kg. Man könnte meinen zu sehen wie sie wachsen.
Lillyfee ;-) sie geht nach Aadrof!
31.08.17 Wir sind bereits ca. 1'800g und wachsen wie kleine Hunde halt.  Ein Rüde und eine Hündin suchen noch ihr Körbchen! Falls sie Interesse haben, können sie uns gerne kontaktieren. 


21.08.17 Nicht zu fassen das sie so schnell wachsen. 

Die fünfte Lebenswoche

Spätestens jetzt sollte der Welpe die Möglichkeit haben den Außenbereich zu erkunden. Den Aufenthalt langsam steigern. Bereits jetzt entwickelt er die Fähigkeit schwierige Aufgaben zu lösen. Der Welpe reagiert jetzt verstärkt auf Außenreize (z.B. erschrecken) und es entwickeln sich die ersten Persönlichkeiten.

Die Zeit von der fünften bis zur achten Woche ist eine ganz wichtige. Tiere, die in einer sehr langweiligen Standardumgebung, ohne Anreize, ohne die Möglichkeit der Lösung von Problemen und damit zu selbst verschafften Erfolgserlebnissen aufwachsen, bekommen Defizite in gewissen Hirnregionen, dies kann zu Stereotypen und Zwangshandlungen führen.

Gleichzeitig beginnt die Artgenossenprägung (bis ca. vierzehnte Woche). Wichtig daher Kontakte zu verschiedensten Menschen, Kindern, Menschen mit Handicap (Rollstuhlfahrern..)

Die Mutterhündin sollte stets die Möglichkeit haben zu entscheiden ob sie bei den Welpen bleibt oder sich von ihnen entfernen möchte.

Der Kontakt zu Menschen ist in dieser Zeit und in den folgenden Wochen immens wichtig. Der Kontakt zu Menschen ist förderlich für die Mensch-Hund-Beziehung, er fördert den Beziehungsaufbau und der ist förderlich für die ersten Konditionierungen (Kommen auf Pfiff). 

16.08.17 Die Welpen haben angefangen zu fressen. Die Augen sind jetzt offen wie auch ihr Gehörgang. Nun ist es an der Zeit für Besuche. Die kleinen machen uns viel Freude, ihr Wesen wie auch ihr aussehen ist einfach einzigartgi. Wir haben für fast alle einen Platz nur eine Hündin sucht noch ihr Körbchen. 
07.08017 Was für ein Tag, heute hatten wir Besuch von Tiffany, sie hat sich die Zeit genommen meinem Frauchen zu helfen um aus uns kleine Fotomodelle zu machen. Wir finden das wir schon richtige kleine Stars sind. Vielen Danke an Tiffany, die sich nun nicht mehr entscheiden kann welcher der schönste und die schönste ist von allen. lol bis bald wieder am Monatag. Denn uns darf man nun Besuchen ab nächster Woche. Da wir 10 Familie erwarten sind wir froh auf Voranmeldung. 052 765 27 36 DANKE! Bis bald Eure L-chen.
1.08.17 Wir sind nun in der zweiten Woche angekommen! Die Augen wie auch die Ohren sind noch geschlossen!
Bald ist eine Woche vergangen. Hier möchte ich noch ein paar Infos an die Welpenbesitzer weiter geben.
Die Übergangsphase
In der Regel öffnen sich am 13. Lebenstag Lidspalten und äußere Gehörgänge, doch ändert sich damit für den Welpen zunächst noch nichts. Die Sehfähigkeit der Augen entwickelt sich erst um den 17. oder 18. Lebenstag, ist auch da noch recht unvollkommen und übt sich in den Folgetagen erst richtig ein. Ebenso ist es mit dem Gehör, und auch die Nase scheint erst jetzt so richtig zu erwachen. Jedenfalls kann man um den 18. Lebenstag herum beobachten, wie die Welpen nun alles mit der Nase zu untersuchen beginnen, vor allem die Geschwister, mit denen so erste Kontakte aufgenommen werden. Das erste gegenseitige Belecken kann man um den 17. Lebenstag beobachten, auch wird jetzt oft versucht, Ohren, Nasen oder Pfoten der Geschwister ins Maul zu nehmen.
Ohr und Augenlied
So verdient dieser Lebensabschnitt seinen Namen zu Recht. Es ist ein verhältnismäßig schneller Übergang vom reinen, völlig selbstbezogenen Saug- und Schlafstadium zum aktiven Entdecken der engeren Umwelt und zur ersten Aufnahme von Kontakten mit den Geschwistern, der erste Keim zu dem so vielschichtigen Sozialverhalten des erwachsenen Hundes.
Soziale Verhaltensweisen selbst sind jetzt natürlich noch nicht entwickelt. Nur der Ausdruck freudiger Erregung in Form eines noch ungeschickten Wedeln mit dem kurzen Schwänzchen wird der Mutter dargebracht, wenn sie nach kurzer Abwesenheit ins Lager zurückkommt. Dann heben sich auch die Köpfe der Mutter entgegen, die Welpen versuchen, ihr Maul zu erreichen.
Das ist aber nun ein bedeutsames Verhalten. Um den so entscheidenden 18. Lebenstag herum setzt nämlich die Hündin mit der Zufütterung ein, an der sich gewöhnlich auch der Rüde beteiligt. Sie würgt den Welpen einen Brei aus halbverdauter Nahrung vor. Hier sehen wir auch die erste große Lernleistung der Welpen, denn schon nach dem ersten Mal dieser Art von Zufütterung hat der Welpe gelernt, daß es auch aus dem Maul der Alten köstliche Nahrung gibt. Die angenehmen Dinge des Lebens lernt man eben am leichtesten. So wird also von nun an dem Maul der Mutter oder des Vaters größte Aufmerksamkeit geschenkt, und die Welpen entdecken, daß man die eigene Nase besonders gut an den Mundwinkeln der Alten einbohren kann und daß diese dann oft das Maul weit öffnen und, so vorhanden, den begehrten Futterbrei von sich geben.
Offensichtlich stellt die kleine Welpennase hier auch einen auslösenden Reiz dar. Beim Welpen selbst sind die Mundwinkel sehr ansprechbar: Kitzelt man sie ganz leicht mit der Fingerkuppe, so kann man ein herzhaftes Gähnen auslösen.
Diese erste wichtige Erfahrung prägt bei den kleinen Welpen Verhaltensmuster für das ganze Leben aus. Das Anbetteln der zum Lager zurückkehrenden Alttiere wird zu einem Begrüßungs- und Zuneigungsritual sowohl im innerartlichen Verkehr als auch dem Menschen gegenüber. Obgleich unser Gesicht doch so ganz anders aussieht als das eines Hundes, ist sich der Hund doch völlig klar, was unser Mund ist, und er möchte uns bei unserer Heimkehr mit dem herzlich gemeinten Mundwinkelstoß begrüßen; da wir aber unseren Kopf so hoch tragen, bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu diesem Zweck an uns hochzuspringen.

So nun wünsche ich viel Spass beim lesen!


Yonas black Petrs & Nicht mit mir! vom Schloss Hellenstein, sind Eltern!

Kaum zu glauben, bin noch ganz benommen vor Freude, wie diese kleine Hellsteiner -Lady in Rekordzeit sooo viele Welpen bekommen hat. 3 1/2 Stunde. Monika Bollinger, bin einfach nur STOLZ auf Bonny! Danke allen denen die für Bonny die Daumen gedrückt haben. Na dann zählt mal schön  

image-8247098-20257973_10213767116001272_1472416713705408655_n.jpg
22.07.17 Nein, sie sind noch nicht da, Bonny lässt sich Zeit. Es ist aber schön zu hören und sehen wie viele Freunde sich mit uns freuen und täglich anrufen, schreiben oder über FB einen kleinen Kommentar senden. DANKE ;-) Die Nature weiss am Besten wenn sie auf die Welt kommen sollen und das ist gut so …die Vorfreude ist die schönste Freude! Jeder Tag voller Hoffnung und Freude. Bis morgen eure Jacky mit Bonny
21.07.17 (61.Tag) Halli hallo, gestern war ganz schön was los, sorry das ich gekneift habe mit dem Eintrag. Wir hatten ganz tollen Welpenbesitzer Besuch für ein Baby in meine Bauch, ich finde die zwei ganz toll und lassen mir den Bauch gerne von ihnen streicheln. 
Während mein Bauch vorher rund und prall aussah, beginnen sich die Bänder, unter dem Einfluss des Hormons Relaxin zu erschlaffen. Die durch die Welpen stark gefüllte Gebärmutter senkt sich langsam und die Beckenknochen treten deutlich hervor. Ich sehe nun aus wie eine kleine Ziege mit runterhängendem Bauch in der Lendengegend wie abgemagert.  So ganz allmählich wird Frauchen ungeduldig.... sie kann es kaum erwarten meine kleinen (Marzipanschweinchen) zu sehen. hi hi so nun muss Frauchen mir den Bauch und mein Hinterteil mit Wasser abspühlen, den ich verliere so einen klaren Schleim (was ganz normal ist) und es soll doch sauber sein. :-D Übrigens, wer ein Whatsapp erhalten möchte nach der Geburt ... sollte meinem Frauchen die Natelnummer schicken. :-D bis bald eure Bonny
19.07.17 (59.) Tag. Huch ist es heute wieder heiss, morgens um 8 Uhr spazieren und dann liege ich fast den ganzen Tag auf dem kühlen Wohnzimmer Boden. Fotos sind immer die selben, aber das geht ja nicht mehr lange. bis morgen Bonny und Frauchen
18.07.17 (58.  Tag)
Und wieder ist ein Tag vergangen, der Spaziergang war sehr schön, ich gehe noch sehr gerne spazieren. Tagsüber lasse ich mein Frauchen nicht mehr aus den Augen. Sie sagt: die Frottiertücher, Leintücher, Babywaage, Babykorb für die Welpen sind bereit gestellt, Händedesinfektionsmittel aufgefüllt, Bändeli für die Markierung sind gehäkelt, das Welpenprotokoll ausgedruckt usw. das geht ratzfatz, schliesslich ist das nicht die erste Geburt die mein Frauchen auf die Welt bringt oder sagen wir mal so, auf die Welt begleitet. Es ist die 39. Geburt. Sie freut sich als sei es die erste. 
Bonny geht jetzt ab und zu in die Wurfkist und bringt alle Tüchter durcheinander ( Scharen). Frauchen nimmt das sehr gelassen. 
3x täglich messen wir ihre Körper-Temperatur! 38 Grad ist ihre normale Körpertemperatur. Ca. 12-24 Stunden vor der Geburt fällt die Temp. 1,5-2 Grad deutlich ab. 
Die Welpen werden in der Regel innert 12-24 Stunden geboren. Bonny schläft sehr viel als wolle sie vorschlafen, auch wir nehmen die nächsten Tage etwas ruhiger, damit wir fit sind für die Geburt. So eine Geburt kann unterschiedlich lange dauern.... wir hatten eine Geburt die ging über drei Tage lang, dass ist allerdings eine Seltenheit die ich nie wieder erleben möchte. Unsere Tierärztin ist informiert und im Notfall für uns da, wir sind froh, dass wir eine so tolle Tierärztin  gefunden haben auf die wir uns verlassen können.  So jetzt ist aber genug ... muss wieder zu Bonnylein, bis morgen eure Jacky mit Bonny 
17.07.17 (57.Tag) der Countdown läuft, wir sind voller Erwartung und geniessen die Ruhe vor dem Sturm. Bonny ist fit und aufegestellt, kaum vorstellbar das sie bald Mutter wird. Heute 17,1 kg anfangs 12kg. Wir beobachte wie die kleinen Bäulen am Bauch sich bewegen. Mit den Händen können wir bereits den ersten Kontakt aufnehmen. Wie schön hallo wir sind bald da :-D bis morgen eure Bonny und Frauchen.
10.07.17 (50. Tag) Hallo zusammen, heute hat die 8. Trächtigkeits Woche begonnen. Mein Bäuchlein wächst und wächst und es geht uns ausgezeichnet. Beim spazieren bin ich nicht mehr die Vorderste, sondern trotte schön langsam neben meinem Frauche her. Wir nehmen es diese Woche noch sehr gelassen. Nur noch ein paar Kleinichkeiten müssen erledigt werden, damit wir in den letzten Tagen noch das gemeinsamme knuddeln geniessen können. 

06.07.17 (46er Tag) Noch 17 Tage! Hallo ihr lieben, gestern war ich mit meinem Frauchen am See, wir waren spazieren und anschliessend durfte ich mit essen gehen... das heisst, sie hat gegessen und ich brav gewartet. Wir unternehmen nur noch früh morgens oder späht abends etwas, da es für mich viel zu heiss ist (31°). Peter, dass ist der Mann von meinem Frauchen und ihre Kinder Jan und Nico (beide Zimmermänner) habe dafür gesorgt, dass am Tag der Ankunft alles bereit steht. Ein neues Hundehaus- dient als Ausgangsschleuse vom Welpenzimmer und eine neue Wurfkiste wurde gezimmert. Die Labradore hatten ja eine Wurfkiste die für mich und meine Welpen viel zu gross war. 

03.07.2017 Hallo ihr lieben, heute ist der 43er Tag (noch ca. 20 Tage), mir geht es sehr gut. Noch immer gehe ich mit meinen Freunden Birdie und anderen Hunden, spazieren. Beim Ballspiel renne ich allerdings Birdie nicht mehr hinter her. 
Der Uterusumfang nimmt 2/3 der Bauchhöhle ein, aus diesem Grund bekomme ich mehrere kleine Mahlzeiten. Ihr wisst ja anfangs war ich 12kg und jetzt 15,2kg. Ende dieser Woche können meine Menschen eventuell bereits unter der Bauchdecke die Welpen ertasten. Es braucht aber sehr viel Fingerspitzengefühl.
Am Abend geniesse ich es, wenn mir mein Frauchen den Bauch streichelt. Ganz allemählich fallen mir am Bauch die Haare aus, dass ist ganz normal den die Welpen sollen ungehindert an die Zitzen kommen, es ist schon fantastisch wie es die Natur richtet. Peter meint, wer hat schon gerne Haare im Mund beim Essen.
Die Wurfkist ist beireits im Wohnzimmer eingerichtet,  natürlich ist das noch viel zu früh, aber egal. Jan, das ist der älteste Sohn von meinem Frauchen, hat sie extra für mich gemacht - ist sie nicht schön „pink“. Nun wünsche ich euch eine schöne Woche 
bis bald eure Bonny <3

23.06.17  Heute musste mein Kollege Birdie schnell zum Tierarzt ich habe ihn begleitet, er hatte 40 kg auf der Waage und von  12.0 jetzt 13,2 kg. ups meine Taille scheint weg zu sein. Aber die Tierärztin findet es super, die Puppys müssen schliesslich wachsen.
Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln. Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. 
25 Trächtigkeitstag
16.06.17 Was für ein Tag, mein Fraueli hat mich heute zum Tierarzt geschleppt. Was dabei raus kam könnt ihr selber sehen! 
Bonny " Nicht mit mir v. Schloss Hellenstein x Yonah Black Petrs! 
Es ist immer wieder ein fantastisches Erlebnis, wenn man im Ultraschall diese kleinen Kugeln erkennt, sie sehen aus wie kleine Astronauten in der Fruchtblase schwimmend. Bin über Glücklich wenn, dann auch noch die süssen Herzlein schlagen wie kleinen Schmetterlingsflügel, ganz zart und fein, "hallo wir sind da". 
13.06.2017 Hallo, ich bin Bonny und ich werde auf dieser Seite von mir berichten. Bis die Welpen da sind habe ich hier das Wort. Seid gestern wissen meine Menschen das ich Welpen erwarte, pahh die waren total aus dem Häuschen und haben mit so komischem Sprudel angestossen. Naja ich habe lieber frisches Wassser. Bis bald eure Bonny 
image-8163947-c5b87a78caf847069413bea471fbd522.w640.jpg
Bonny wird Mama